Luftkissenmäher gesucht? Alles über Luftkissenrasenmäher gibt’s hier

Was sind Luftkissenmäher? Und was sind ihre Vor- und Nachteile? Diese und mehr Fragen zum Luftkissenrasenmäher werden hier beantwortet.

Eine Auswahl an verschiedenen Luftkissenmaehern
Sitetags: Luftkissenmäher, Luftkissenrasenmäher
ble
n.a.
luftkissenmaeher.php

Luftkissenrasenmäher – ganz schön abgehoben!

Klingt schon ein wenig nach Science Fiction oder? Ein Rasenmäher der auf einem unsichtbaren Luftkissen über den Rasen gleitet, völlig schwerelos und einfach zu bedienen! Sowas gibt es aber tatsächlich. Auch wenn nur wenige Rasenbesitzer je vom Luftkissenmäher gehört haben werden, sind auch in Deutschland schon viele Jahre eine ganze Reihe Modell verschiedener Hersteller für relativ kleines Geld auf dem Markt zu haben. Wer mehr über die Vorzüge, aber auch Nachteile von Luftkissenrasenmähern wissen möchte, sollte diesen Artikel auf jeden Fall noch etwas weiter verfolgen.

Luftkissenrasenmäher – wie funktioniert das?

Grafik eines LuftkissenmaehersEs gibt im Prinzip zwei Varianten der Motorisierung der Luftkissenmäher. Heutzutage finden sich sowohl Elektromotoren als auch leichte 4-takt Benzinmotoren für den Antrieb der Luftkissenrasen- mäher. Ältere Modelle liefen auch gerne mit einfachen 2-Takt Motoren, die aber aufgrund der verschärften Abgasgesetze im Prinzip gänzlich vom Markt verschwunden sind.

Das Funktionsprinzip ist denkbar einfach. Ein Gebläse erzeugt unterhalb des Luftkissenmähers einen Luftstrom, der sich in dem speziell geformten Gehäuse verfängt und das Gerät vom Boden abhebt. Die Luft entweicht dann seitlich am Gehäuse vom Luftkissenrasenmäher. Unterhalb des Gehäuses angebracht findet sich wie bei herkömmlichen Sichelrasenmähern dann das Schneidwerk um den Rasen zu bearbeiten.

Luftkissenmäher – Vorteile

Ein Luftkissenmäher bietet einige Vorteile. So ist der Mäher während des Betriebes quasi Gewichtslos und lässt sich mühelos in alle Richtungen über das Gras bewegen. Aber auch in ausgeschaltetem Zustand wiegen die Luftkissenrasenmäher im Vergleich nur recht wenig, da die Gehäuse und Motoren besonders leicht konstruiert wurden um den Schwebevorgang so einfach wie möglich zu realisieren. Die Geräte sind also leicht und ohne Kraftaufwand zu transportieren und zu verstauen. Durch die Schwebetechnik eignen sich die Luftkissenmäher auch besonders gut für steile oder schwer zugängliche Böschungen. Hier kann ohne großen Kraftaufwand problemlos die Wiese ohne schweißtreibendes „Geschiebe“ gemäht werden.

Luftkissenrasenmäher – Nachteile

Ein Nachteil bei Luftkissenmähern ist, dass hohes Gras technisch bedingt nicht (oder nur schlecht) zu bearbeiten ist. Außerdem ist die Schnitthöhenverstellung relativ stark eingeschränkt. Meist sind nur sehr niedrige Schnitthöhen einstellbar und dies auch nicht wie bei herkömmlichen Rasenmähern über eine zentrale Schnitthöhenverstellung, sondern nur über Umbaumaßnahmen direkt am Schneidwerk. Fangkörbe für das Schnittgut findet man am Luftkissenmäher bei günstigen Modellen normalerweise nicht, da durch das variable Gewicht beim Befüllen des Fangkorbes das gleichmäßige Halten der Schnitthöhe nicht gewährleitet werden kann. Nachträgliches Grasharken gehört also zum wöchentlichen Rasenschnitt bei Arbeiten mit dem Luftkissenrasenmäher dazu, will man nicht sowieso den Rasen mit dem frischen Schnitt mulchen.

Für wen sind Luftkissenmäher geeignet?

Hier wird mit einem Luftkissenmäher Rasen gemäht Luftkissenrasenmäher sind eher für kleinere Rasenflächen oder aber für besonders schräge Hanglagen (bis 60° Neigung) zu empfehlen. Das (fast) Gewichtslose und direktional unabhängige „über das Gras gleiten“ beim Mähvorgang ist für viele Frauen, aber auch ältere Menschen ein echtes Kaufargument, da der Kraftaufwand beim Rasenmähen wirklich gegen Null geht. Allerdings ist ein regelmäßiges Mähen mit dem Luftkissenmäher in der Saison Pflicht, ansonsten wird ein sauberer Schnitt unter Umständen schwierig, wenn das Gras mal einige Zeit zum Wachsen hatte.

Luftkissenmäher kaufen – Preise und Merkmale

Die Entscheidung beim Luftkissenmäher kaufen wird hauptsächlich über zwei Faktoren gesteuert. So steht zum einen die Frage im Raum, ob die zu mähende Wiese über eine Steckdose in der Nähe verfügt um einen Elektroantrieb nutzen zu können und als zweites entscheidet sich der Kauf über den Preis. Elektro-Luftkissenrasenmäher sind recht günstig zu haben.

Man muss nur etwa zwischen 150 und 250 Euro für einen Elektromäher einrechnen. Benzingetriebene Luftkissenmäher dagegen fangen erst bei etwa 600.- Euro an und gehen je nach Leistung bis auf 1200.- Euro im Preis nach oben. Allerdings sind die benzingetriebenen Geräte auch wesentlich Leistungsstärker und flexibler im Gelände einsetzbar. Um den Rasen im Vorgarten zu mähen sind die Benzin Luftkissenrasenmäher in aller Regel aber überdimensioniert.

Viel Spaß mit ihrem neuen Luftkissenmäher!

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Luftkissenmäher

Flymo - Luftkissenmäher Turbo Lite 330

Kleiner und guter Luftkissenmäher mit 32cm Schnittbreite - leicht zu verstauen, leicht zu tragen - Ideal für den kleinen Garten und der Preis ist auch sehr überschaubar. Gute Bewertungen auf Amazon!

Flymo Elektro-Luftkissenmäher Turbo 400

Der große Bruder des Lite 330. Leistung: 1500 Watt Schnittbreite: 40 cm Schnitthöhe (min-max): 15 - 41 mm Schnitthöhenanpassung: Distanzscheiben - Gewicht: 7,5 kg - Messer aus Metall.

WOLF-Garten multi-star® Rasenrechen

Rasen großflächig abrechen, der Bügel hält dabei das Schnittgut fest • Äußere Zinken besonders stabil, da extra gehärtet • Einebnen des Bodens bei Rasenneuanlage möglich • "Made in Germany"

Eisendünger Moosverdränger / Moosvernichter *

Verhilft dem Rasen zu einem strapazierfähigen Rasenteppich • Verbrauch: 25-30g/m². Sack mit 25kg. Er ist durch den hohen Eisengehalt auf die Ansprüche von vermoosten Rasenflächen abgestimmt und wirkt sofort.